TeamArt Gallery

Peter Halfar
1935 - 2016

Der Künstler

ZIEGENMELKER von P. Halfar

ZIEGENMELKER, Mischtechnik,
70cm x 50cm, 2000

 

Geb. 1935 in Troppau, Kindheit in Prag

1953/56 Studium an den Kölner Werkschulen bei Dr. Wolff und Prof. Schröder/Dekorative Malerei

Einzelaustellungen seit 1965 in:
München, Bayreuth, Berlin, Bamberg, Universität Erlangen, Lüneburg, Paris, Nanterre, Choisy-le Roi, Köln, Kiel, Wien und Deventer

Beteiligungen an Kollektivausstellungen seit 1954 in
Krefeld, Oene, München, Biarritz, Kiel, Vaihingen, Wien, Nanterre, Köln ("Mütter gegen Atom"), Majdanek, New York, Frankfurt/Main, Dresden, Flensburg, Stockholm und Slovenien

1973 bühnenbildnerische Arbeiten zu dem Marionettenstück "ICH" von Nikki de Saint Phalle für die Bühne des Experimentiertheaters der Universität Erlangen

Veröffentlichungen von Zeichnungen und Bildern in Literaturzeitschriften in München, Düsseldorf, Zürich, Wien, Paris, Lublin Ljubljana, Ellensburg/USA und im Rowohltverlag Hamburg sowie bei LEXIKON IMPRINT VERLAG Berlin Lexikon über die Beatles 2002

Wettbewerbe und Auszeichnungen
1984 erster Preis der 2. Kieler Kunstwochen
1985 Stimmenmehrheit in dem Entdeckermagazin UMRISSE in Wurmannsquick
1988 Gewinner einer "Künstlerreise auf die Malediven" veranstaltet vom Generalkonsulat der Republik der Malediven in Bad Homburg

1984 Begegnung mit Patricia Highsmith in Locarno
1984 Einzelkatalog der Künstlergruppe 'WIR' in Kiel
1986 Entwurf des Zifferblattes einer Watch-Uhr und Telefonkarte "MARGARITA" München

Bilder von Peter Halfar befinden sich in Privatbesitz und in öffentlichen Sammlungen in Köln, München, Wien, Berlin, New York, San José/USA, Olten, Nanterre, Choisy-leRoi, Mallorca, Lumio/Korsika, Athen, im Neuen Stadtmuseum in Landsberg am Lech, in der Stiftung Deutsche Kinemathek/Berlin, Collection Fred Ostrowski/Berlin, im Museum Lublin/Majdanek und im Ministerium für Jugend und Freizeit in Paris sowie im House of Humour and Satire in Gabrovo/Bulgarien.

2004 Filmmuseum Berlin, Deutsche Kinemathek

Ausstellungen seit 1997
1997 Einzelausstellung "Tina Turner" in der Orangerie im Englischen Garten in München
1999 Einzelausstellung "Ein Zeitalter" in der Orangerie im Englischen Garten in München
1999, 2004 "Wochenende Offenes Atelier" des Künstlerkreises Münchner Süden
1999 Teilnahme an der Ausstellung des 1. Beate Uhse Kunstpreises in Flensburg, anschließende Gruppenausstellung im Erotik Museum in Berlin
1999/2000/2001/2002 Gruppenausstellung des Künstlerkreises Münchner Süden im Bürgerhaus Pullach
2000 Dezember Einzelausstellung "Der Ungeist" im Kunstpavillon e.V. im Alten Botanischen Garten in München
2001 "Fabeltiere" in der Galerie im Woferlhof Kötzting mit Anna Wheill
2001 2. World Festival of "ART ON PAPER" Ljubljana/Slovenien
2001 Marlene-Dietrich-Gedächtnisausstellung im Schöneberger Rathaus in Berlin; COLLECTION FRED OSTROWSKI BERLIN
2001 "100 Jahre Marlene" Einzelausstellung im Kino Solln München
2002 "Wochenende Offenes Atelier" des Künstlerkreises Münchner Süden
2003 Einzelausstellung "REMEMBER" in der Orangerie im Englischen Garten / München
2003 Teilnahme an einer Gruppenausstellung bei KULTUR IM MÜNCHNER SÜDEN e.V.
2003 Bürgersaal Forum Fürstenried Ost, Gemeinschaftsaustellung mit Karl Imhof, Friedrich Pröls und Angela Smets
2003 Beteiligung an einer Wohltätigkeitsveranstaltung für kranke Kinder u.a. mit Roy Lichtenstein und Niki de Saint Phalle im Hotel Dassault, 7. Rond-Point des Champs-Elysees, Paris, 5. Nov.
2003 Autorenlesung Peter Halfar, spricht auch über seine Übersetzer, kleine grafische Werkschau, Hoftheater Klaus Bünger, Hinterholzen
2004 "Unsterblichkeit und andere Zustände", Zeichnungen und Grafiken, HUGENDUBEL Buchhandlung, Salvatorplatz München

2006 Illustrationen zu MOLOCH and the TIRE GRABBERS von John Bennett, Ellensburg WA /USA

Serien
Tina Turner, Lothar G. Buchheim, Marlene Dietrich

Veröffentlichung von Kurzgeschichten
1983/84 Münchner Literatur- und Kulturzeitschrift "KUNST REDET e.V."
1985 "UMRISSE" Entdeckermagazin für Kunst und Kultur Wurmannsqui
1992 "TORSO"
Literaturmagazin des Münchner Literaturbüros, in der englischen Übersetzung von John Bennett Ellensburg WA
1989 "PULPSMITH" Literaturmagazin New York
ISSN - 0276 - 0436
1990 "COLUMBIA" a Magazine of Poetry & Prose Literaturmagazin der Columbia University New York
1992 "NORTHWEST REVIEW" Literaturmagazin der University of Oregon / Eugene
ISSN - 0029 - 3423
1994 "NORTHWEST REVIEW" Literaturmagazin der University of Oregon / Eugene ISSN - 0029 - 3423
1994 "ONCE MORE WITH FEELING", Ellensburg WA Vagabond Press
1995 "STINGING NETTLES", Short Stories & Art by Peter Halfar Vagabond Press Ellensburg WA
1996 "NORTHWEST REVIEW" Literaturmagazin der University of Oregon / Eugene
ISSN - 0029 - 3423
2005 "Die Nacht in der Marilyn Monroe starb", Kurzgeschichten und Grafiken von Peter Halfar, Verlag BOOKS ON DEMAND, Norderstedt
2006 Landeshauptstadt München, Kulturreferat, Stadtteilwoche: Peter Halfar liest aus seinem Buch DIE NACHT, IN DER MARILYN MONROE STARB

Fernsehen
Bilder von Peter Halfar wurden gezeigt

1976 in dem psychoanlaytischen Film "Platzangst"
1988 im Hessischen Regionalprogramm in der Sendung "Treffpunkt Airport"
1994 im Berliner Fernsehen zur Eröffnung der Gedächtnisausstellung "Marlene Dietrich in der Kunst" COLLECTION FRED OSTROWSKI BERLIN
1997 im Dresdner Fernsehen zur Eröffnung der Ausstellung "Marlene Reminiszenzen" im Kulturpalast Dresden; COLLECTION FRED OSTROWSKI BERLIN


Film & Theater
2001
"NACH EINEM GEMÄLDE CHAGALLS oder EIN SABBATH" Filmexposé nach einem Gedicht von Waltraud von Guttenberg
2002 "DAS SCHÖNSTE ZIMMER" Theaterstück / Einakter für Behinderte
2002 "WILKINSON oder DIE DIREKTION HAT SICH ANDERS ENTSCHIEDEN" Drama
2003 "FASCHINGSPRINZESSIN-AUSGERAUBT" Dramolett in 2 Akten
2003 "DIE FRAU, DIE SCHRIE" Trivialgroteske in 3 Akten


CDROM-Veröffentlichungen
2006 Peter Halfar: eine Winterreise in Bildern
2007 Peter Halfar: Bestiarium (eine Auswahl dieser Tierbilder finden Sie auch hier.)

Peter Halfar Mitglied bei
BILD-KUNST
Rechtskräftiger Verein
kraft staatlicher Verleihung
Verwertungsgesellschaft BILD-KUNST


Besuchen Sie BESTIARIUM - die virtuelle Sonderausstellung von Peter Halfar in der TeamArt!

DER STEHKRAGEN von P. Halfar

DER STEHKRAGEN, Acryl, 70cm x 50cm, 2000



KATAKOMBE von P. Halfar

KATAKOMBE, Bleistift/Kohle,
36cm x 31cm, 1993


EUROPA von P. Halfar

EUROPA, Öl/Leinwand, 80cm x 60cm, 1989

WARTE BIS ES DUNKEL WIRD von P. Halfar

WARTE, BIS ES DUNKEL WIRD, Acryl, 15cm x 15cm, 2000

CREPÚSCULO von P. Halfar

CREPÚSCULO, Acryl,
15cm x 15cm, 2000

Wenn Sie Fragen haben oder an weiteren Informationen interessiert sind, schreiben Sie uns unter: info@teamart.de

Zurück zur Künstlerübersicht

30.09.2016